contact-button

Curvy Model Schweiz: Das Schönheitsideal ändert sich

curvy model schweiz

curvy model schweiz

Vor nicht allzu langer Zeit wurden Models ausschliesslich mit sehr schlanken Figuren assoziiert. Inzwischen hat sich jedoch das Schönheitsideal verändert. Immer mehr Menschen können sich nicht mit Models identifizieren, deren Körper allzu dünn ist. Deshalb gewinnen Models für Übergrössen zunehmend an Popularität. So erhalten die sogenannten Curvy Models in der Schweiz ebenfalls viel Zuspruch.

Nachfolgend informieren wir Sie darüber, was ein solches Model auszeichnet und welche Aufträge ein Curvy Model in der Schweiz bekommt. Zudem erfahren Sie, welche Vorzüge die Model Agentur Models-Klick Basel GmbH für Models und Auftraggeber hat.

Was zeichnet ein Curvy Model aus?

Das hervorstechende Merkmal eines Curvy Models ist seine Konfektionsgrösse. Diese beginnt bei einem Curvy Model üblicherweise bei 40. Allerdings ist dies nur ein Richtwert. Denn ob eine Frau als Curvy Model geeignet ist, hängt zu einem wesentlichen Teil von ihrer Körperform ab.

Körperliche Anforderungen an ein Curvy Model

Der Körper eines Curvy Models sollte ansprechende Proportionen aufweisen. Nicht umsonst ist das englische Wort für «Kurven» Teil seiner Bezeichnung. Dazu können gerne eine grössere Oberweite und ausladende Hüften gehören.

Allerdings sollte dem Model anzusehen sein, dass es einen gesunden Lebensstil pflegt. Es ist keine Voraussetzung, dass es täglich mehrere Stunden Sport treibt. Seinen Körper sollte ein Curvy Model jedoch fit halten. Zudem sollte es auf eine gesunde Ernährung achten.

Charakterliche Anforderungen

Mindestens genauso wichtig wie der Körper eines Curvy Models ist sein Charakter. Es muss Selbstbewusstsein und eine positive Einstellung zu seinem Körper ausstrahlen. Man muss dem Model ansehen, dass es sich rundum wohlfühlt. Zudem muss es vor der Kamera natürlich posieren können.

Wie bei anderen Models sind auch für ein Curvy Model bestimmte Charaktereigenschaften die Grundvoraussetzung. So sollte es freundlich und geduldig sein und stets pünktlich zu seinen Terminen erscheinen. Wenn ein Casting nicht in seinem Sinne ausgeht, dann sollte es sich nicht entmutigen lassen. Stattdessen sollte es die Motivation besitzen, weiterhin mit vollem Elan an seiner Karriere zu arbeiten.

Warum werden Curvy Models in der Schweiz immer beliebter?

Der Anteil übergewichtiger Menschen in der Bevölkerung wächst. Etwa ein Drittel der Schweizer Frauen sind übergewichtig, bei den Männern ist es sogar rund die Hälfte. Trotzdem waren lange Zeit normalgewichtige Models das Nonplusultra. Die zunehmende Popularität von Curvy Models ist somit ein Spiegelbild der Realität.

Vor allem Frauen wollen nicht mehr Kleidungsstücke von Models präsentiert bekommen, die viel dünner sind als sie selbst. Vielmehr wollen sie die Teile an Frauen sehen, die in etwa die gleiche Körperform haben wie sie. Auch in Fotoshootings und TV-Produktionen ist es ihnen wichtig, dass die Models realistische Konfektionsgrössen haben. Und damit können nur Curvy Models glänzen.

Für welche Aufträge wird ein Curvy Model in der Schweiz gebucht?

Mit der steigenden Beliebtheit von Curvy Models nimmt auch die Zahl der Aufträge zu, für die sie gebucht werden. Vor allem Werbekampagnen kommen für sie infrage.

Werbung für Kleidung

werbung fuer kleidung

Das grösste Betätigungsfeld für Curvy Models ist die Werbung für Kleidungsstücke. Frauen jeder Körperform wollen sehen, wie Pullover, Hosen oder Unterwäsche an ihrem Körper aussieht. Deshalb hilft es ihnen nicht, die Stücke von sehr dünnen Models präsentiert zu bekommen. Curvy Models bringen Realismus in die Model-Branche – und immer mehr Auftraggeber erkennen das.

Nicht zuletzt die Hersteller von Kleidungsstücken legen zunehmend Wert darauf, sämtliche Bevölkerungsschichten zufriedenzustellen. Daher engagieren sie gerne Curvy Models für Anzeigen in Print- und Online-Publikationen und für Clips im TV. 

Produktfotos für Online-Shops

Online-Händler für Kleidungsstücke zeigen ihre Produkte gerne an Models. Handelt es sich um Kleidung in grossen Grössen, dann kommen dafür nur Curvy Models infrage. Aber auch Stücke, die in verschiedenen Grössen erhältlich ist, werden oftmals von Curvy Models präsentiert.

Zuweilen platzieren Online-Shops auch Fotos von mehreren Models auf einer Produktseite. So zeigen sie, wie das Kleidungsstück in unterschiedlichen Grössen wirkt.

Modenschauen

Auch die Laufstege der Welt erobern die Curvy Models mittlerweile. Viele Designer entwerfen Kleidungsstücke in Übergrössen, die dann von den passenden Models gezeigt werden. Daher finden Curvy Models auf Modenschauen Jobs.

Werbung für andere Produkte

Das Tätigkeitsfeld von Curvy Models in der Schweiz ist keinesfalls auf Kleidungsstücke beschränkt. Sie werden oftmals auch für Kampagnen engagiert, in denen andere Produkte beworben werden. Dabei kommt es weniger auf ihre Körperform an. Vielmehr geht es um ihre Wirkung und ihr Selbstbewusstsein.

Denn längst spielt es keine Rolle mehr, welche Konfektionsgrösse ein Model aufweist. Viel wichtiger ist, dass die Präsenz vor der Kamera überzeugend ist.

TV-Produktionen

Die positive Ausstrahlung von Curvy Models machen sich auch TV-Produzenten zunutze. Sie besetzen gerne Statisten- oder gar Nebenrollen mit Models, die grössere Konfektionsgrössen haben. Sie weisen nicht nur die nötige Professionalität auf, sondern repräsentieren auch einen grossen Teil der Zuschauerschaft. Im Idealfall bringt dies der TV-Sendung höhere Quoten ein.

Welche bekannten Curvy Models gibt es?

Einige Curvy Models haben es inzwischen bis an die Spitze der internationalen Model-Branche geschafft. Dabei ist vor allem Ashley Graham zu nennen. Die US-Amerikanerin war 2016 als erstes Curvy Model überhaupt auf dem Cover des Magazins «Sports Illustrated» zu sehen. Bereits in den Jahren davor zierte sie regelmässig die Titelseiten renommierter Zeitschriften wie «Vogue» und «Glamour».

Darüber hinaus präsentierte Graham auf der New York Fashion Week 2016 eine von ihr designte Unterwäsche-Kollektion. Auf Instagram hat das Model mehr als 13 Millionen Follower.

Weltweit bekannte Curvy Models sind auch:

  • Robyn Lawley
  • Tess Holiday
  • Paloma Elsesser

Wie die meisten Models für Übergrössen nutzen sie ihre Bekanntheit, um sich für Body Positivity einzusetzen. Diese Bewegung kämpft dafür, dass sämtliche Körperformen als normal akzeptiert werden.

Eines der bekanntesten Curvy Models der Schweiz ist Jana Pfister. Sie belegte 2016 den zweiten Platz bei der Wahl zur Miss Plus Size Switzerland. Neben ihrer Tätigkeit als Model gehört sie auch dem Team der Model Agentur Models-Klick Basel GmbH an. Bei uns kümmert sie sich um das Marketing und Vermittlung der Models.

welche bekannten curvy models gibt es

Die sympathische Agentur für Models und Auftraggeber

Die Model Agentur Models-Klick Basel GmbH hat sich als namhafte Agentur für Models aller Art etabliert. Wir vertreten nicht nur Curvy Models aus der Schweiz, sondern auch Best Ager, Fitnessmodels und Kindermodels. Wir bereiten sie optimal auf Castings vor und stehen ihnen auch bei Produktionen mit Rat und Tat zur Seite.

Interessieren Sie sich dafür, ein Curvy Model zu werden? Dann füllen Sie einfach das Formular auf unserer Webseite aus. Geben Sie dort die wichtigsten Informationen über sich ein und laden Sie einige Fotos hoch. Wir prüfen anschliessend, ob wir Sie in unsere Model-Kartei aufnehmen, und melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.

Wenn Sie als Auftraggeber auf der Suche nach einem Curvy Model sind, helfen wir Ihnen ebenfalls gerne weiter. Auch für Sie haben wir ein Formular vorbereitet. In dieses geben Sie neben Ihren Kontaktinformationen eine kurze Beschreibung des Projekts ein. Zudem wüssten wir gerne das gewünschte Buchungsdatum.

Wichtig ist selbstverständlich auch der Name des Models, das Sie für Ihre Kampagne buchen wollen. Schauen Sie sich dafür zunächst in unserer Kartei um. Gerne sind wir Ihnen auch mit Hinweisen behilflich, welches unserer Models für Ihre Zwecke infrage kommt.